Skip to main content

Wie benutzt man einen Schaschlikgrill?

Keine Grillpaty ohne Schaschlik! Die delikaten Spieße aus dem osteuropäischen Raum erfreuen sich mittlerweile auch in Deutschland großer Beliebtheit und sind von keinem Barbecue mehr wegzudenken. Ein spezieller Schaschlikgrill erleichtert das Zubereiten der Speisen. Damit die Grillspieße zum Erfolg werden, gibt der folgende Ratgeber eine übersichtliche Gebrauchsanweisung.

Die Vorbereitung

Während der Schaschlikgrill aufgebaut wird, darf natürlich das Zubereiten der Speise nicht vergessen werden. Bei der Auswahl der Lebensmittel muss man sich nicht zwingend an das russische Original halten. Aufgespießt werden darf, was gut schmeckt. Ob man Fleisch, Meeresfrüchte, buntes Gemüse oder Brot röstet, bleibt jedem selbst überlassen. Unbedingt sollte man die Spieße aber in Marinade einlegen, da diese den gebratenen Köstlichkeiten erst das typische Grillaroma verleiht, wenn sie ins Feuer tropft.

Die Benutzung

Nachdem man den Grill angefeuert hat, werden die Spieße in die dafür vorgesehenen Halterungen gesteckt. Ein Schaschlikgrill ist extra für diese Spezialität ausgerichtet und besitzt keinen Grillrost. Das Fleisch wird über dem offenen Feuer gegrillt, was den Vorteil besitzt, dass keine Lebensmittel- oder Fettrückstände am Rost haften bleiben. Allerdings darf die Glut nicht zu heiß sein. Je nach gewünschter Bräune müssen die Spieße nach einiger Zeit gewendet werden. Anders als beim herkömmlichen Grill ist dafür keine Zange erforderlich. Die praktische Konstruktion erlaubt, das Drehen mit einem einfachen Handgriff.
Noch simpler ist die Benutzung eines elektrischen Schaschlikgrills. Hierbei werden die Spieße senkrecht in das Gerät gesteckt, welche sie selbstständig dreht und somit für ein gleichmäßiges Garen sorgt. Man muss lediglich den Ein- und Ausschalter bedienen.

Die Reinigung

Damit es beim nächsten Grillen nicht zu Rauchentwicklungen kommt, ist es wichtig, den Grill anschließend zu reinigen. Die Stäbe sollten gründlich mit Wasser gesäubert werden. Bilden sich Rußablagerungen am Grill, sollten auch diese mit einem Schwamm abgewaschen und nicht mit spitzen Gegenständen abgeschabt werden, um die Beschichtung nicht zu beschädigen.

Tipps zur Sicherheit

Die Konstruktion eines Schaschliksgrills ist extra auf diese Spezialität abgestimmt. Natürlich kann man auch andere Köstlichkeiten über dem Feuer garen, dennoch sollte man keine anderen Materialien benutzen, als es die Bedienungsanleitung vorgibt, oder den Grill gar umbauen.
Weiterhin ist zu beachten, dass das Fleisch relativ schnell gar ist und durch das in die Glut tropfende Fett giftige Dämpfe entstehen können. Man sollte deshalb darauf achten, die Kohle nicht zu stark zu erhitzen, auch um eine übermäßige Rauchbildung zu vermeiden.

Den Text vorlesen lassen


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *